23 Dinge, die den Sommer in den Northwest Territories unvergesslich machen

Sommer in den Northwest Territories

Der Sommer in den Northwest Territories ist ein einziger Rausch. Keine Nacht. Keine Termine. Keine Grenzen. Nur ein endloses Land der wilden Wunder und Monate Zeit, alles zu erkunden. Was wir am liebsten machen, wollt ihr wissen?

 

1. MITTERNACHTSANGELN

Oder doch lieber mittags? Morgens? Wir gehen einfach, wann immer es uns gerade in den Kram passt. Bei uns tragen die Fische keine Uhren. Sie beißen rund um die Uhr.

 

2. WASSERFALL-REGENBÖGEN

Mal ehrlich, geht es noch magischer? Ist das Ganze vielleicht nur ein Traum? Fahrt hin, findet es selbst heraus.

 

3. NACKTBADEN (ABER NUR KURZ)

 

Um den Kopf frei zu kriegen, gibt es nichts Besseres, als einmal rasch in einen Bergbach voller Gletscherwasser zu hüpfen.

 

4. SOMMERGÄSTE BEGRÜSSEN

Wir müssen gestehen: Unser Empfangspersonal führt sich nicht immer ganz zivilisiert auf. Das Händeschütteln lassen wir hier wohl lieber.

 

5. VOR DEM ZELT SITZEN UND DIE POLARLICHTER BEOBACHTEN

Wenn man lange genug wach bleibt und Glück hat, gibt es ein Himmelsspektakel zu sehen.

 

6. FAHREN MIT DER AUTOFÄHRE!

 

Mini-Kreuzfahrten für lau! Hurra!

 

7. SEGELN AUF DEM GREAT SLAVE LAKE

Der See ist fast doppelt so groß wie Schleswig-Holstein und man trifft hier auf – maximal – 20 Segelschiffe. Sucht euch eine einsame Insel und nehmt sie unter Beschlag!

 

8. ESSEN IM WILDCAT CAFE

Das legendäre Pionier-Restaurant von Yellowknife hat nur den Sommer über geöffnet. Esst hier wie die Menschen im Norden!

 

9. EIN SCHLÄFCHEN AM UFER

 

Wenn ihr müde seid, legt euch an einen Bach, einen Fluss, einen See und haltet ein kleines Nickerchen. Dringende Termine gibt es hier nicht, denn vergesst nicht: Ihr seid im Urlaub!

 

10. AUF DU UND DU MIT DER PFLANZENWELT DER TUNDRA

Legt euch auf den Bauch und haltet einfach mal den Rüssel in die örtliche Pflanzen- und Blumenwelt. Ihr werdet überrascht sein, was es dort alles zu sehen und zu riechen gibt. Ein echter (wenn auch kleiner) Dschungel erwartet euch.

 

11. AUF STAUBPISTEN DIE WELT ERKUNDEN

Dass in Country-Liedern so häufig über Staubpisten gesungen wird, hat schon seinen Grund: Sie sind romantisch, sie sind einsam, sie sind wild. Wir haben jede Menge davon.

 

12. MIT DEM ALLRAD AUF DEN STRAND

 

Manchmal will man einfach nur aufs Gas steigen. Mit dem Quad am Strand ist die feuchte Abkühlung im Preis inbegriffen.

 

13. LASST ES BRENNEN

Denn es hat irgendwie etwas Ursprüngliches, am Lagerfeuer zu hocken.

 

14. FANGFRISCH AUF DEN TELLER

 

Lecker, lecker. Gibt es etwas Schöneres, als einen Fisch zu fangen? Klar: Ihn kurz darauf in der Pfanne zu brutzeln.

 

15. VÖGEL BEI DER BRUT BEOBACHTEN

Die Arktisregion ist langweilig und es gibt nichts zu sehen? Wer das glaubt, kennt sich in der Vogelwelt überhaupt nicht aus. Jeden Sommer fallen hier Fantastilliarden Vögel ein und verwandeln die Landschaft in ein Irrenhaus voller Kunstflieger, Opernsänger, Nesträuber und Flattermänner. Ein unglaubliches Schauspiel.

 

16. NACH DEM ABENDESSEN SCHNELL NOCH 18 LÖCHER SPIELEN

 

Golf ist hier oben im Norden überraschend beliebt. Ein toller Kurs ist Norman Wells, gelegen am Rande des Polarkreises. Dunkel wird es hier erst wieder im September oder so. Fore!

 

17. IM WASSERFLUGZEUG FLIEGEN

Mit kleinen Flugzeugen herumzusausen, ist echt cool. Auf dem Wasser zu landen? Noch cooler! Wenn wir uns den Rest unseres Lebens mit einem einzigen Fortbewegungsmittel begnügen müssten, wäre die Wahl klar – wir nehmen das Wasserflugzeug.

 

18. MIT DEM KAJAK AUF DEM DACH AUTO FAHREN

 

Wer braucht ein Zuhause, wenn er ein Auto und ein Kajak hat?! Das Abenteuer wartet überall.

 

19. AUF ZU OPEN-AIR-KULTURVERANSTALTUNGEN

Freunde, Essen, Spaß in der Sonne. Durch nichts zu toppen, oder?

 

20. IN DER WILDNIS PICKNICKEN

 

Das gilt ganz besonders dann, wenn neben dem Picknickplatz ein großer See oder einer von Kanadas vielen atemberaubend schönen Wasserfällen liegt.

 

21. DEM SCHNEE BEIM SCHMELZEN ZUSEHEN

Unsere schneebedeckten Gipfel sind so etwas wie die weltgrößte Uhr. An ihnen lässt sich ablesen, wie weit der Sommer schon vorangeschritten ist.

 

22. MIT DEM CAMPER GANZ NACH OBEN

 

Steigt ins Wohnmobil, sucht euch eine Straße Richtung Norden und ab geht’s!

 

23. PADDELN, PADDELN, TAG UND NACHT

Wer noch nie nachts um 3 Uhr paddeln war, hat im Grunde genommen noch nicht gelebt, finden wir.

Related Posts