Im Frühling ereignet sich in Nunavut ein atemberaubendes Naturschauspiel: Die Migration der Karibus. Ein perfekter Ort zur Beobachtung der Tiere ist die Arctic Haven Wilderness Lodge am Ennadai Lake. Denn dort zieht im Frühjahr die rund 300.000 Tiere starke Qamanirjuaq Herde vorbei. Also Kamera bereithalten und darauf warten, dass die Karibus die arktische Stille zum Leben erwecken.

Mehr als 300.000 Karibus ziehen jedes Frühjahr an der Arctic Haven Wilderness Lodge vorbei. - Credit: Nansen Weber

Von einer vorbeiziehenden Karibu-Herde umgeben zu sein, ist ein überwältigendes Erlebnis für alle Sinne. Die Erde bebt gewaltig, die Umgebungstemperatur steigt durch die Körperwärme tausender vorbeiziehender Tiere an, der Lärm trampelnder Hufe und lauten Schnaufens hallt in den Ohren und die Masse der sich bewegenden Herde vermittelt den täuschenden Eindruck, als würde sich die ganze Tundra bewegen.

 

Die Migration startet normalerweise zwischen der letzten Woche im April und der zweiten Woche im Mai – abhängig vom Beginn der Schneeschmelze und der ersten Blüte der Flechten, die auf dem Speiseplan der Karibus stehen. Die freundlichen Locals teilen gern ihr Wissen über die Migrationsrouten und über die Lebensweise der Tiere, die für das Land und die Menschen so überaus wichtig sind.

Von einer Herde Karibus umgeben zu sein, ist überwältigend und nimmt alle Sinne gefangen. - Credit: Arctic Haven Wilderness Lodge/Nansen Weber

Eisfischen, Kite-Skifahren oder mit dem Flugzeug über Ennadai und die Region zu fliegen, um nach Tieren Ausschau zu halten und die wunderbare Landschaft von oben zu bestaunen – all das zählt zu den Frühlingsaktivitäten in der Region, in der nicht nur Karibus, sondern auch Vielfraße, Wölfe und Bären leben. Die Bedingungen für Outdoor-Aktivitäten sind einfach perfekt: Langlaufen, Radfahren oder mit dem Quad oder Schneemobil die Umgebung erkunden ist ebenso möglich wie das echte Abenteuer des Nordens: Mit dem Hundeschlitten in die Weite der Natur hinauszufahren.

 

Auch am Abend wird es garantiert nicht langweilig. Für kulinarische Genüsse sorgen Speisen mit frischen lokalen Zutaten, entspannt wird in der holzbefeuerten Sauna am See. Wenn dann auch noch die Nordlichter über den Himmel tanzen, ist das Glück perfekt. Zu sehen ist das Polarlicht in der Arctic Heaven Wilderness Lodge bis Ende April.

Related Posts