Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf der Webseite von Tourism Saskatchewan  veröffentlicht.

 

Wer den Schnee und Eis liebt und gern draußen aktiv ist, der ist in Saskatchewan genau richtig! Hier kommen fünf ausgefallene Winter-Abenteuer für alle Outdoor-Fans:

 

Eisfischen

So geht Winter in Saskatchewan: Mitten auf einem gefrorenen See wird ein High-Tech-Zelt aufgestellt oder eine Hütte gebaut und ein tiefes Loch in das Eis gebohrt - schon kann es losgehen. Mit etwas Glück ziehen Angler einen Rekord-Zander aus dem Tobin Lake! Also rauf auf den See, so lange das Eis noch dick genug ist und Spaß haben.

 

Mit dem Hundeschlitten

Das ist Oudoor-Abenteuer wie aus dem Bilderbuch: Mit einem Hundegespann geht es durch stille Wälder tief in die Natur. Sun Dogs Sled Excursions bietet Nachmittags-Ausflüge sowie Touren inklusive Übernachtung am Anglin Lake, im Great Blue Heron Provincial Park und Prince Albert National Park.

 

Nordlichter beobachten

Nordlichter zu sehen – dieser Wunsch fehlt wohl auf keiner Kanada-Bucketlist. In einer klaren Winternacht sind die tanzenden grünen und die violetten Lichter am Himmel zu sehen, natürlich am besten außerhalb der störenden Lichter der Städte.

 

Skifahren

Durch Saskatchewans Parks führen zahlreiche Langlauf-Pisten, die einen entspannten Tag auf Ski ermöglichen. Spuren durch den Schnee führen etwa durch den Meadow Lake Provincial Park oder den Duck Mountain Provincial Park.

 

Lodge-Leben genießen

Auch bei Schnee und Eis bieten die Resorts in Saskatchewan Outdoor-Vergnügen pur. Im Elk Ridge Resort ziehen Besucher auf der Eislaufbahn ihre Runden oder genießen die Natur auf den Skipisten. In der Water’s Edge Eco-Lodge am Greig Lake vergeht der Tag beim Schneeschuhwandern wie im Fluge, die Abende klingen ganz gemütlich vor dem Kamin aus.

Related Posts