Ontario im Winter: Festlich, voller Leben und einfach schön – mit frischem Schnee, der tagsüber in der Sonne glänzt und abends von glitzernden Lichtern beleuchtet wird. Skilaufen oder rodeln, mit Schneeschuhen ins Hinterland wandern oder einfach nur in einem Spa relaxen, Kanadas größte Kunstsammlung bewundern oder über einen Weihnachtsmarkt bummeln, der festlich geschmückt und in weiß gehüllt ist – Ontario bietet alle Möglichkeiten für das perfekte Winter-Abenteuer.

 

Wie wäre es mit einem Blick auf die sagenhaften Niagarafälle in Schnee und Eis oder eine Tour durch das kosmopolitische Toronto oder Ottawa, die Hauptstadt des Landes? Oder mit einem Outdoor-Weinfest in der Niagara-Weinregion? Hier kommt ein Insider-Guide für winterliche Erlebnisse in Ontario.

Die Wildnis im Algonquin Park entdecken

Der wilde Algonquin Provincial Park ist im Winter einfach atemberaubend und möglicherweise haben Besucher zu dieser Jahreszeit den Großteil der insgesamt 7.725 Quadratkilometer ganz für sich – abgesehen von den dort lebenden Elchen, Wölfen und Bären. Der Park liegt mitten in der Provinz Ontario, gerade einmal drei Autostunden von Toronto entfernt.

 

Es empfiehlt sich, vor einem Besuch den Parkführer durchzulesen, der auch einen Überblick über mögliche Aktivitäten bietet: Vom Basis-Camp mit Schneeschuhen auf Seen wandern oder Eisfischen gehen, sich mit Northern Edge Algonquin auf dem Kawawaymog Lake einschneien lassen oder mit den Guides des Off-the-grid Retreat Centre auf Hundeschlitten-Tour gehen, Schneeschuh wandern, langlaufen oder rodeln. Gourmet-Dinner bei Kerzenlicht und Übernachtungen in Hütten mit Holzofen-Saunen sind ebenso inklusive – und mit etwas Glück sogar ein Nordlicht-Spektakel am späten Abend.  

Kunst und Museen in Ottawa

Als Landeshauptstadt ist Ottawa Standort für Kanadas Top-Museen und Galerien. Zum 150. Geburtstag des Staates Kanada im Jahr 2017 bekamen einige Einrichtungen sozusagen ein Facelift. Absolut empfehlenswert sind:

 

Das glänzende National Arts Centre.

Die National Gallery of Canada mit der neuen Ausstellung Canada’s Masterpieces, Our Stories, die Kunst durch 1.000 Kunstwerke und Geschichte interpretiert.

 

Die neue, 743 Quadratmeter große Canada Goose Arctic Gallery im Canadian Museum of Nature, vermutlich die weltbeste Sammlung von Fossilien und Artefakten aus Kanadas Norden.  

 

Das Canadian War Museum und die architektonische Landmarke, die  National Gallery of Canada, die führende Ausstellung des Landes für visuelle Kunst, mit 40.000 Kunstwerken mit dem Schwerpunkt auf zeitgenössische kanadische Kunst.

 

Der unterirdische Diefenbunker, Canada’s Cold War Museum, ein Untergrund-Bunker aus der Zeit des Kalten Krieges. (Der Bunker liegt etwas westlich außerhalb Ottawas).

 

Viele Museen befinden sich neben dem Parliament Hill, der in der Weihnachtszeit immer festlich beleuchtet ist. Es lohnt sich, einen National Museums Passport kaufen, wenn alle Museen besucht werden sollen.

Im Schnee spielen

Das Blue Mountain Resort in Collingwood ist DER Ort für Ski- und Snowboard-Fahrer sowie alle Arten von Spaß im Schnee wie winterliches Höhlenklettern, Schneemobil fahren, Pferdeschlittentouren, Schneeschuh laufen, Tubing und Touren mit dem Helikopter. Der Ort ist Ontarios größtes Skiresort und wird tatsächlich oft als dritter Hotspot Kanadas für Winter-Spaß genannt, nach Whistler Blackcomb in British Columbia und Mont Tremblant in Québec. Das Resort bietet 42 Pisten, ein Freestyle-Terrain und eine gestylte Fußgängerzone mit luxuriösen Innen- und Aussen-Spas, tollen Restaurants, Pubs und Einkaufsmöglichkeiten. Blue Mountain ist sehr beliebt und sollte daher frühzeitig gebucht werden.

Den Winter mit einem Festival feiern

Die Einwohner Ontarios lieben den Winter und es gibt keinen Mangel an entsprechenden Festen in dieser Jahreszeit. Während der Rest der Welt Weintrauben im Herbst erntet, ist die Niagara-Halbinsel im Winter damit beschäftigt, die gefrorenen Trauben zu pflücken, um daraus den preisgekrönten Eiswein herzustellen. Kanada ist der Weltmarktführer für Eiswein – und die Niagara-Region ist der absolute Hotspot. Das Winter-Highlight können Besucher beim 17tägigen Niagara-Weinfestival mit glitzernden Galas, Starköchen, Weinverkostungen, Winzerdinnern, Touren und Seminaren miterleben. Auf keinen Fall verpassen sollten Besucher einen Spaziergang zum glitzernden Niagara-on-the-Lake Icewine Village. Unbedingt probieren: Eiswein-Martini in den Outdoor-Eisbars!

 

Andere Höhepunkte sind das TD Ottawa Winter Jazz Festival und die Winterlude im Februar ebenfalls in Ottawa, bei der Eisschnitzwettbewerbe, Drachenboot-Eisrennen und Eislaufen auf dem Rideau-Kanal, der längsten natürlichen Freiluft-Eislaufbahn der Welt, locken.  Der heiße Tipp für Toronto ist das zweitägige Solaris Winter Music Festival für elektronische Tanzmusik im Dezember, bekannt für eine spektakuläre Lichtershow und spezielle Effekte sowie das January’s Fire & Ice Winter Festival in Headwaters außerhalb von Toronto – mit Eislaufen, Eisschnitzen, Fatbiking und Feuerskulpturen sowie erstklassigen Cocktails, die dem Thema Feuer und Eis gewidmet sind.

Die Batterien in einem Spa aufladen

Wer auf Erholungssuche ist, für den bieten zahlreiche Spas Behandlungen zur Entspannung an. Beliebte Wellness-Tempel sind Torontos Luxus-Miraj Hammam Spa im Shangri-La Hotel, oder das größte Spa der Stadt im Four Seasons Hotel Toronto. Den krönenden Abschluss des Spa-Tages bietet ein Dinner im berühmten Flagship-Restaurant Daniel Boulud.

 

Wellness pur bietet auch das nordisch gestylte Scandinave Blue Mountain in Collingwood, ein über 100.000 Quadratmeter großer Wohlfühl-Tempel im Wald mit heißen Pools, Dampfbädern und Saunen. Im Ste. Anne´s Spa in Grafton dreht sich alles um absolute Ruhe. Auf einem alten Bauernhof auf 1,6 Quadratkilometern gelegen ist dieses Spa ein All-inclusive Resort nur für Erwachsene, mit Blick auf den Ontario-See. Das Claramount Inn in Picton bietet ein Spa in einer Villa im Kolonialstil und ist von Weinbergen umgeben – unbedingt den Body Polish mit Pfirsich und grünem Apfel oder eine Hot Stone-Massage ausprobieren! Yoga, Ernährung, Maniküre, Pediküre und Massagen stehen auf dem Programm im Strathmere bei Ottawa, einer rund 800.000 Quadratmeter großen Bio-Farm in einem Obstgarten. Dort können Besucher auch meditieren, bei Kochdemonstrationen mitmachen und den Whirlpool im Freien genießen. 

 

Das mondäne Millcroft Inn & Spa in den Caledon Hills befindet sich in einer restaurierten Mühle am Shaw’s Creek, von 400.000 Quadratmetern Natur umgeben, mit 27 Behandlungsräumen, Innen- und Außenschwimmbädern, Kräuter-Dampfsaunen und einer Infrarot-Sauna. Im Weinanbaugebiet Niagara-on-the Lake zählen das große 100 Fountain Spa im Pillar and Post Inn Spa and Conference Centre mit den einzigen heißen Innen- und Außenquellen der Region und das schicke Spa on the Twenty in einem 100 Jahre alten Kolonialgebäude im charmanten Ort Jordan Village zu den besten Adressen.

Auf zum Eishockey

Eishockey im Freien ist so kanadische wie die Mounties und das Ahornblatt. Spiele auf zugefrorenen Teichen sind überall in Ontario zu sehen, von lockeren Begegnungen bis hin zu organisierten Wettbewerben. Der Klassiker sind natürlich die Matches auf dem Rideau-Kanal in Ottawa. Einfach Schlittschuhe ausleihen und mitmachen oder sich einen heißen Apfel-Cider von einem Stand auf dem Eis holen und das Treiben beobachten. Der Winter ist auch Saison für die National Hockey League mit dem lokalen Team, den Ottawa Senators. Dabeisein, wenn die “Sens” im Canadian Tire Centre in der Stadt spielen – vor allem, wenn es gegen den Erzrivalen Toronto Maple Leafs geht.

Über Weihnachtsmärkte bummeln

Wer altmodische europäische Weihnachtsmärkte mag, sollte den Distillery Historic District (nur für Fußgänger) in Toronto nicht verpassen. Ohnehin schon ein richtig cooler Ort – eine historische Stätte mit einigen der am besten erhaltenen Gebäuden aus dem Industriezeitalter des 19. Jahrhunderts in ganz Nordamerika – wird der Distrikt im November und Dezember dank aufwändiger Dekoration und Lichtern noch bezaubernder. Es ist gar kein Problem dort den ganzen Tag zu verbringen und sich an den Buden mit Würsten, Brezeln und Keksen zu stärken oder das Kunsthandwerk zu bewundern.

 

Auch Ottawa hat tolle Märkte zu bieten: Zuerst die Lichtershow am Parliament Hill bewundern und dann zum Canadian Museum of History Christmas Market schlendern – dort gibt es diverse Leckereien, handgemachten Schmuck und Kunsthandwerk. Auf dem Ottawa Street Farmer’s Market (tagsüber) in Hamilton präsentieren rund 100 Händler Deko, Kunst, Kunsthandwerk und originelle Geschenkartikel. Die Kitchener City Hall ist Schauplatz eines authentischen deutschen Christkindl-Markts, der Anfang Dezember für vier Tage zahlreiche Besucher anlockt. Verkaufsstände im Freien bieten Altmodisches wie Nussknacker, handgemachtes Holzspielzeug, immergrüne Adventskränze und Weihnachtsdeko sowie Berge von Apfel-Beignets und Bratwurst.

 

In Ontario können Besucher wochenlang den Winter genießen, aber aufgrund der guten Flugverbindungen eignet sich diese Provinz auch für einen ereignisreichen oder erholsamen Kurztrip.

Pack your coat and mittens, and plan your itinerary at the Ontario Travel website.

Related Posts

See more articles

Whirlpool Jet Boat Tours
Ein Drei-Tage-Abenteuer: Von Toronto bis zu den Niagarafällen
Prince Edward County
Sechs schöne Touren durch Ontario
Ontario
Besucht Die Seite Von Ontario Travel
Reisen