Wer in Nunavuts Winter vierundzwanzig Stunden reine Dunkelheit erwartet, wird eines Besseren belehrt. Denn auch in der dunklen Jahreszeit hat die Natur weit mehr zu bieten als schwarz und weiß – und setzt sich als perfekte Leinwand für atemberaubende Lichtspiele in Szene. Der Schnee reflektiert das Licht der Sterne und des Mondes. Eiskristalle glitzern in der Luft wie Feenstaub, der Atem schwebt wie eine erleuchtete Wolke durch die Luft. Wie die Lichter einer interstellaren Landstraße durchziehen die Polarlichter den dunklen Himmel, Schleier leuchten in tiefem Indigo und leuchtendem Grün. Sie umkreisen und füllen den gesamten Himmel, bevor sie weiterziehen, um am nächsten Abend wieder zurückzukehren.

 

Wenn die Sonne wieder zu leuchten beginnt, strahlt auch das Land in voller Farbenpracht. Hier sind die sieben farbintensivsten Erlebnisse:

 

Immergrün

Zwischen dem endlosen Tageslicht des Sommers und den langen Winternächten ist die Zeit des langen Sonnenuntergangs, in dem das tiefe Lavendel vor der Sonne in ein dunkles Blau übergeht und ein flüchtiges Immergrün an den Himmel zaubert.

 

Kobaltblau

Wer über das Meereseis läuft, kann es in den Rissen sehen: ein Herz aus Kobaltblau, erschaffen von einem Licht aus der Tiefe. Im Sommer, wenn riesige Eisbrocken an die Küste treiben, lohnt sich ein Spaziergang bei Ebbe zwischen den gletscherfarbenen Eisgebilden. Und nicht vergessen, einige Eisstücke abzubrechen, denn damit lässt sich besonders guter Tee kochen oder ein Glas Scotch genießen.

 

Neongrün
 

A post shared by Erica Jane (@emarrc) on

Obwohl es die häufigste Farbe der Polarlichter ist, verliert es nie seinen Zauber. Das geisterhafte Grün, das den Himmel erhellt, weicht manchmal Purpur- oder den selteneren Weiß- und Rottönen, aber auch ohne weitere Farben sind die Nordlichter in grün einfach atemberaubend schön.

 

Kastanienbraun

Während die Wiesen des Farmlandes gelb werden und vertrocknen, sobald die Temperaturen fallen, verfärben sich die Blätter der Bärentrauben in ein tiefes Kastanienbraun und sorgen für eine Farbenexplosion auf den Hügeln der Tundra Nunavuts.

 

Sommerweiß

Im reichen Grün der Sommertundra gibt es kleine Hinweise auf das dominante Weiß des Nordens: Weißer Silberwurz weht im Wind und leuchtet in unglaublicher Fülle, während die arktische Baumwolle vor darunter liegendem Moorland warnt.

 

Gelb Orange

Unter den zahlreichen Gelbtönen des Landes ist das beste Gelb jenes, das die Reife der Moltebeeren andeutet. Wenn sich während des Reifeprozess der Beere das Orange in Gelb verwandelt, ist es Zeit für die Ernte.

 

Wiesengrün

A post shared by Sebastian Charge (@chargej) on

Es gibt Zeiten, in denen es so aussieht, als ob die Berghänge mit Rasen bepflanzt sind, aber aus der Nähe betrachtet offenbart der Boden eine komplexe Mischung aus Labrador Tee, Moosen, Cranberry-Pflanzen, Bärentrauben, Flechten, Wintergrün und Krähenbeeren-Pflanzen, die die Flächen grün färben. Wer diese Vielfalt einmal gesehen hat weiß, dass die Gegend alles andere als karg ist. 

Related Posts