Die Sommer-Festivals in Montréal

Osheaga
Susan Moss
Susan Moss

Der Sommer ist DIE Festivalzeit in Montréal. Jedes Jahr ist der Kalender der Stadt gefüllt mit einer ganzen Reihe spektakulärer Veranstaltungen. Egal ob ihr großartige Bands live erleben, die weltbesten Tennisspieler sehen oder euch auf einer der mitreißenden Comedy-Shows amüsieren möchtet – in Montréal werdet ihr garantiert fündig!

Festivals im Mai

Der Monat Mai fällt zwar in den Frühling, für Montréaler ist er aber schon ein kleiner Vorgeschmack auf die Sommer-Saison. Besonders Fans der digitalen Künste kommen im Mai auf ihre Kosten:

ELEKTRA ist ein digitales Kunstfestival, das nicht nur neue Kreationen aus der elektronischen Musik, Video- und Kinoszene zeigt, sondern auch Tanz, Spiel- und Design-Installationen. Ein absolutes Highlight für Kunstfans!

Chromatic bietet acht Tage kreative Künste: Neben visuellen und digitalen Werken können Besucher auch Vorführungen und interaktive Aktionen erleben – und das alles hoch oben auf dem Gipfel des pittoresken Mount Royal.

Zahlreiche Fans hat auch das MUTEK Festival – eine Ode an die Künstler und Wegbereiter elektronischer Musik sowie digitaler Kunst und Technologie.

Spät im Mai zeigt das Festival TransAmériques zeitgenössische Werke aus den Bereichen Tanz und Theater.

Francofolies de Montréal. Foto: Eva Blue

Festivals im Juni

Möchtet ihr euer Französisch ein wenig aufpolieren? Les FrancoFolies de Montreal feiert Mitte Juni französisch-sprachige Musik aus der ganzen Welt mit 180 Konzerten aus den Bereichen Pop, Rock, Blues Jazz und World Music – und das umsonst und draußen.

Nur kurze Zeit später färbt sich die Stadt bunt: Beim MURAL Festival in Montréals angesagtem Stadtteil Plateau dreht sich alles um urbane Kunst und Graffiti.

Montréal wird auch mit großen Sportveranstaltungen dem Ruf einer kosmopolitischen Weltstadt gerecht: Immer im Juni richtet die Stadt den großen Preis von Kanada aus, den Formula 1 Grand Prix du Canada. Es ist das einzige Rennen seiner Art in ganz Nordamerika. Superschnelle Autos und Partys mit großem Staraufgebot machen dieses Wochenende zu einem glamourösen Event.

Ende Juni swingt sich das unvergleichliche Montréal International Jazz Festival ein. Beim offiziell größten Jazz Festival der Welt dreht sich alles ums Musikmachen. Die Stadt ist in dieser Zeit rappelvoll mit Menschen aus aller Welt, die durch das Quartier des Spectacles in der Innenstadt ziehen.

Das Just for Laughs Festival. Foto: Asymetric/Finn O'Hara

Festivals im Juli

Die sonnengeküssten Vibes aus Afrika erreichen die Millionenstadt im frühen Juli, mit dem Festival International Nuits d’Afrique. Zu der Veranstaltung kommen traditionelle und wegweisende Musiker aus Afrika, der Karibik und Lateinamerika, aber auch lokale Talente sind dabei.

Wenn ihr elektronische Musik, Hip Hop oder Indie mögt, dann wird euch das MEG Montréal gefallen – es startet Ende Juli und geht bis Anfang August.

Ebenfalls im späten Juli findet das beeindruckende Osheaga Music and Arts Festival statt, an dem sich große Namen und Nachwuchskünstler aus den Richtungen Indie Pop, Rock, Hip Hop und elektronische Musik drei Tage eine Bühne teilen – Location ist die malerische Flussinsel Île Sainte-Hélène.

Musik ist nicht so euer Ding, aber ihr lacht gerne Tränen?  Dann könnte das Just For Laughs etwas für euch sein. Es war schon Sprungbrett für einige der größten Stars der Comedy-Branche. Im Juli füllen die Comedians Veranstaltungshallen, Theater und Clubs der Stadt.

Der Juli markiert auch den Beginn der farbenfrohen Feuerwerke des International des feux Loto-Québec, einem Pyrotechnik-Wettbewerb, der ein überwältigendes Himmels-Spektakel verspricht.

Mitte Juli rockt auch wieder der Sport die Stadt: Im Uniprix Stadion spielen die weiblichen Superstars der Tennisszene beim Rogers Cup. Dort könnt ihr rasante Ballwechsel, schneidende Rückhände und Killer-Aufschläge live verfolgen.

Ihr seid Kulturfreaks? Das weltbekannte Fantasia Filmfestival bietet ausgesuchte und hochgepriesene Features aus Fantasy, Horror, Science-Fiction und mehr – ab Mitte Juli bis Anfang August.

Das Zoofest ist relativ neu in Montréals Festival Szene, aber mit seinem Line-up aus Stand-up Comedy, Sketchen, Burlesque und anderen Verrücktheiten ist es schon fast kein Geheimtipp mehr.

Zirkusartisten aus Amerika und Europa stellen ihre Kreativität und Biegsamkeit während des Montréal Complètement Cirque zur Schau.

Das Montréal First Peoples Festival bringt euch mit Konzerten, Filmvorführungen und Gesprächen zurück zu den Wurzeln der Aboriginal-Kulturen von Montréal, Kanada und der ganzen Welt – von Anfang Juli bis in den August.

Festivals im August

Obwohl Montréaler sanftmütig sind, ist Headbangen aus dem Sommer-Festival-Programm nicht wegzudenken. Tatsächlich sind es Massen an Menschen, die immer Anfang August zu Death Metall und Hair Metall beim Heavy Montréal rocken.

Das IleSoniq, das Mitte August startet, bringt neuen elektronischem Tanz und urbane Musik in die Stadt.

Dass jedes Wochenende eine neue Gelegenheit zum Partymachen ist beweist das Piknic Électronik im Sommer jeden Sonntag und begeistert vor allem Fans elektronischer Klänge –mit den besten DJs und Produzenten im Park Jean-Drapeauden.

Die Rechte von Schwulen und Transsexuellen – kurz LGBT für Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender – stehen während der beliebten Pride Events Mitte August im Fokus. Die ausgelassene und farbenfrohe Parade ist die Krönung einer Woche voller Gemeinschaft und kultureller Events.

Ungefähr zur gleichen Zeit führt das Montréal Symphonie Orchester sein Classical Spree auf – für Fans symphonischer Musik auf jeden Fall das Highlight des Sommers!

Related Posts