Die besten kanadischen Museen von Küste zu Küste

Dawson City Museum
Museo Dawson City
Museo Dawson City

Was gibt es Schöneres, als sich in Museen auf spannende Zeitreisen zu begeben? Durch prächtige Hallen schlendern, Artefakte bewundern und den Geist der Geschichte aufsaugen - in nur wenigen Stunden erkunden wir andere Welten und hunderte oder tausende Jahre Geschichte.

In Kanada gibt es mehr als 2.000 Museen mit sehenswerten Ausstellungen. Die 15 besten, die jedes Jahr zahlreiche Besucher anziehen und begeistern, haben wir für euren nächsten Kanadaurlaub rausgesucht. Los geht’s in Kanadas spannende Welt der Museen, von West nach Ost.

Dawson City Museum

Der Klondike Goldrausch hat Dawson City quasi über Nacht zur größten Siedlung des Westens gemacht. Wer waren die frühen Goldgräber, die für ein mögliches Vermögen ihre Arbeit und Familie verließen? Wie hat der Goldrausch die Gegend verändert? Antworten auf diese Fragen liefert euch das Dawson City Museum.

Royal BC Museum

Das Royal BC Museum zeigt die Geschichte British Columbias in einer dauerhaften Ausstellung. Hier spaziert ihr unter demselben Dach durch das Victoria des späten 19. Jahrhunderts, trefft auf ein zotteliges Mammut in seinem Lebensraum und erfahrt alles über die Geschichte der zeremoniellen Masken der kanadischen Ureinwohner in der Region. Rund sieben Millionen Kunstschätze sind zu sehen und das Museum legt Wert darauf, sie in einer möglichst realistischen Umgebung zu zeigen.

A photo posted by @third_meaning on

The Museum of Anthropology

Das Museum of Anthropology beherbergt eine der besten First Nations Kunstsammlungen der Welt. Das Museum steht auf dem Land der Vorfahren der Musqueam in atemberaubender Kulisse mit Blick aufs Meer und die Berge British Columbias. In unterschiedlichen Galerien werden die Kultur und die Traditionen der First Nations sowie mehr als 10.000 bedeutende Artefakte aus der ganzen Welt gezeigt.

A photo posted by Jordan (@yycconnection) on

Royal Tyrrell Museum

Vor etwa 75 Millionen Jahren war Drumheller in Alberta ein Tummelplatz für Dinosaurier, heute gibt’s dort entsprechend viele Saurierfossilien zu sehen. Das Royal Tyrrell Museum of Paleontology, etwa 90 Minuten von Calgary entfernt, gehört mit seiner Sammlung von 160.000 Saurierskeletten zu den größten der Welt und ist ein Must-See für Wissenschaftler und Fans von Jurassic Park gleichermaßen. 

The Manitoba Museum

The Manitoba Museum

Das Manitoba Museum ist das größte Museum Winnipegs. Zu den Highlights der neun ständigen Galerien zählt beispielsweise ein originalgroßes Segelschiff aus dem 17. Jahrhundert. Das Planetarium zeigt euch ein atemberaubendes Panorama des aktuellen Nachthimmels, regelmäßige Wanderausstellungen sorgen dafür, dass es immer wieder Neues zu entdecken gibt.

Canadian Museum for Human Rights

Das Canadian Museum for Human Rights in Winnipeg ist eine echte kanadische Sehenswürdigkeit. Schon die Fassade aus geschwungenem Stahl und Glas ist einen Besuch wert, dazu kommen Ausstellungen zu verschiedenen Aspekten rund um das Thema Menschenrechte in zehn Galerien. Es ist das einzige Museum, das sich ausschließlich mit der Geschichte der Menschenrechte befasst.

Royal Saskatchewan Museum

Saskatchewans lange Geschichte beherbergt das Royal Saskatchewan Museum, das erste in der kanadischen Prärie. Die Life Sciences Gallery wirft einen Blick auf die biologische Vielfalt der Provinz, die First Nations Gallery zeigt die Geschichte der Ureinwohner und die Earth Sciences Gallery widmet sich der Prärie-Region, insbesondere den Dinosauriern und anderen ausgestorbenen Tieren.

Royal Ontario Museum

Das Royal Ontario Museum ist das größte Museum der Kulturen und Naturgeschichte in Kanada. Direkt in Downtown Toronto reist ihr zu Dinosauriern, ins frühe Ägypten und zu Kanadas First Nations. Einen 25 Meter hohen Totempfahl könnt ihr ebenso bestaunen wie Ausstellungsstücke rund um die Kunst, Geschichte, Archäologie, Mineralogie, Geologie, Paläontologie, Zoologie der Region.

A photo posted by Anne McIsaac (@yellowillow) on

The Art Gallery of Ontario

90.000 Kunstwerke sind in der Art Gallery of Ontario, einem der besten Museen Nordamerikas, zuhause. Hier könnt ihr die Werke der kanadischen Group of Seven bewundern und auf Weltreise gehen: Von der African Art Gallery zur European Collection, durch Renaissance und Barock bis zu moderner Kunst spannt sich der Bogen durch die Epochen. Ob euer Augenmerk auf Fotografie, Skulpturen, Grafik oder Installationen liegt oder ihr euch eher für Rubens, Goya, Picasso und Rembrandt interessiert – die AGO bietet alles.

Canadian War Museum

Am Ufer des Ottawa Rivers liegt das Canadian War Museum. Ein flaches Gebäude, das an einer Seite in die Höhe ragt wie eine Hand, die Besucher hereinwinken möchte. Das Museum zeigt euch, in welche militärischen Konflikte Kanada verwickelt war und präsentiert eine Kollektion an Panzern, Waffen, Militärfahrzeugen und Uniformen.

The Canadian Museum of History

Das Canadian Museum of History in Kanadas Hauptstadt Ottawa ist eins der ältesten des Landes (1856). Vier Millionen Ausstellungsstücke erzählen die Geschichte Kanadas und der Welt, angefangen vor mehr als 20.000 Jahren. Entdeckt die spannende Kultur der Pacific First Nations und genießt die wunderschöne Kulisse am Ottawa River mit Blick auf den Parliament Hill.

Montreal Museum of Fine Arts

Das Montréal Museum of Fine Arts ist wohl das beliebteste des Landes und im weitesten Wortsinn ein Kunstmuseum. Traditionelle bildende Kunst ist ebenso vertreten wie Musik, Film, Mode und Design. Unter den rund 41.000 Sehenswürdigkeiten könnt ihr besondere Werke wie eine uralte Glasvase, einen Monet oder einzigartige Möbelstücke entdecken. 

Musée de la Civilisation

Das Musée de la Civilisation in Québec City spiegelt mit seinem Gebäude sowie der Sammlung die Gesellschaft wider: In einer Mischung aus alten Strukturen und modernem Design begegnet ihr der Geschichte und den Ureinwohnern Québecs auf dem Weg durch eine halbe Million Ausstellungsstücke und diverse Wanderausstellungen zur Entwicklung der globalen Zivilisation.

A photo posted by Reece Boyd (@rinzboyd) on

Canadian Museum of Immigration at Pier 21

Wer Halifax besucht, sollte sich unbedingt Zeit für das Canadian Museum of Immigration nehmen. Auf dem Weg von oder nach Kanada haben Millionen Menschen den Pier 21 passiert, ein Fünftel der Bewohner des Landes hat familiäre Verknüpfungen zu diesem nationalhistorischen Ort. Blättert in Schiffsplänen, der Einwanderungsdatenbank und Fotos, erkennt die Mischung aus Angst und Hoffnung in den Augen der Flüchtlinge und Soldaten. Wie die Nation von Einwanderern entstanden ist, könnt ihr hier hautnah erleben. 

View from The Rooms - Photo: Barrett and MacKay Photo and Newfoundland and Labrador Tourism

The Rooms

Neufundland und Labrador bilden eine Provinz mit einzigartiger Geschichte. The Rooms wurde auf einem militärischen Festungsgelände des 18. Jahrhunderts gebaut und beherbergt die Kunstgalerie, Archive und das Provinzmuseum. Kunst und Artefakte, historische Aufzeichnungen, Kulturschätze – was Neufundland und Labrador geprägt hat, könnt ihr hier erforschen.

Related Posts