British Columbia hat die Aufgabe perfektioniert, allen Altersgruppen etwas zu bieten.

In Whistler geht es mit den Après-Ski-Aktivitäten draußen weiter. Auf der Whistler Olympic Plaza findet an diversen Winterabenden Family Après statt. Das Programm umfasst Live-Entertainment, Wettbewerbe im Schneemannbauen, Schlitten fahren und es werden Geschichten erzählt. Die Angebote variieren von Woche zu Woche.

 

Im Sun Peaks Resort erkundet ihr im Rahmen der Tour Moonlight Snowshoe & S’mores auf Schneeschuhen die Winterlandschaft oberhalb des Dorfs. Die funkelnden Lichter bieten einen prachtvollen Anblick. Es geht einen Kilometer durch den Wald und am Ende des Wegs gibt’s ein prasselndes Lagerfeuer, Leckereien und heißen Punsch.

 

Ein 60 Meter hoher Ice Climbing Tower wartet im Happy Valley Adventure Park des Big White Ski Resorts auf Eispickel-Kletterer. Hier ist etwas für alle Schwierigkeitsstufen dabei. Wenn das an Aufregung für den Tag nicht reicht, könnt ihr noch eine Schneemobil-Dämmertour buchen und den Abend bei heißer Schokolade und Marshmallows am Lagerfeuer ausklingen lassen.

 

Eine Schussfahrt weiter nördlich liegt das SilverStar Mountain Resort und hält mit My1Pass das ultimative Rundum-Sorglos-Paket bereit. Die Lifte sind im Preis ebenso enthalten wie der Eintritt in den Tube Park, Eislaufen auf dem Bergsee sowie Schneeschuh- und Cross-Country-Ausflüge durch die Fichtenwälder. Ihr seid noch immer nicht völlig ausgepowert? Dann legt den Pass beiseite und stürzt euch in eines der anderen Angebote: eine Runde mit dem Schneemobil oder Schlitten fahren, bei Dinner-Touren abschalten und genießen oder die weltweit einzige Ski-in-Ski-out-Bowlingbahn besuchen.

In der Nähe von Golden im Kicking Horse Mountain Resort wartet auf Familien der modernisierte Unterhaltungspark Tube Zone. Mit dem Jelly-Bean-Schlepplift geht es nach oben. Wir wollen es mal so formulieren: Ihr wärt nicht die ersten, die bei der Talfahrt kreischen würden. Weiter südlich in Fernie lässt sich der Schnee auf eine völlig andere Art und Weise erleben – hier cruisen die coolen Kids auf gewaltigen Fat Bikes durch die Landschaft. Die Strecke ist für Anfänger geeignet, sollte aber auch erfahrenere Fahrer zufriedenstellen.

 

Wenn ihr als Tiefschnee-Fanatiker im Whitewater Ski Resort abgestiegen seid, schaut euch doch mal das Ainsworth Hot Springs Resort in der Nachbarschaft an. Die Ureinwohner der Ktunaxa haben die heißen, mineralreichen Quellen entdeckt. Das Wasser ist perfekt, um nach einem anstrengenden Tag auf der Piste zu regenerieren, sei es im Becken oder in der fantastischen Höhle.

 

Typisch kanadisch!

Einige Winteraktivitäten sind so kanadisch wie Biber und Ahornsirup.

 

Im Sun Peaks Resort beispielsweise könnt ihr als Après-Ski-Aktivität ein paar Runden auf der Eislaufbahn im NHL-Format drehen. Und bei den offenen Eishockey-Stunden könnt ihr eure Fähigkeiten noch verfeinern.

 

Weiter geht es nach Apex, wo einen Schneeballwurf entfernt ebenfalls eine Eislaufbahn liegt, die NHL-Anforderungen genügt. Wen es mehr in die Landschaft zieht: Auf einem Rundkurs können Schlittschuhfahrer im Glanz der weißen einen Kilometer durch die Landschaft gleiten. Eine Eisbearbeitungsmaschine sorgt für eine spiegelglatte Oberfläche der Bahn, auf der es sich entspannt fahren lässt.

A post shared by Lindsey Hendricks (@land_sea) on

Curling? Klar. Eishockey? Natürlich. In Revelstoke steht beim Revelstoke Curling Club jeden Freitag Abend Drop-in Curling auf dem Programm. Und was Amateur-Eishockey anbelangt: Seht euch doch mal ein Heimspiel der Revelstoke Grizzlies an!

 

Bei einer Schneeschuh-Wanderung in Kimberley lässt sich die beeindruckende Stille der Hänge auf faszinierende Weise erfahren. Mit dem North Star Express geht es den Berg hinauf, dann auf einem serpentinenreichen Lehrpfad wieder hinab ins Dorf, wo ein selbstgemachter Snack und eine heiße Schokolade als Belohnung warten.

 

Das besondere Dinner

A post shared by Sarah (@sarahmcb) on

Essengehen in den Ski-Resorts von British Columbia bedeutet nicht, sich mit dem üblichen Allerlei zu begnügen.

 

Auf dem Whistler Mountain warten ganz besondere lukullische Après-Ski-Erlebnisse. Die Steeps Grill & Wine Bar lockt mit ihrer Winemaker Après Series, bei der lokale Küche von außerordentlichen roten und weißen Weinen begleitet wird.

 

Das Fondue Dinner and Evening Descent von Sun Peaks kombiniert ein Outdoor-Abenteuer mit kulinarischen Highlights. Mit dem Sunburst-Express-Lift geht es hinauf zum Sunburst Mid Mountain Restaurant, wo, untermalt von Live-Musik, ein leckeres Fondue serviert wird. Zur Verdauung könnt ihr mit Stirnlampen die von Laternen beleuchtete „5 Mile“-Piste hinab ins Tal fahren.

 

Mehr als Speck und Eier – der „Brunch Horse Drawn Sleigh Ride“ von Big White dürfte alle frühmorgendlichen Gelüste befriedigen. Wenn ihr lieber abends los wollt, meldet euch für Dinner & Sleigh Bells an. Es geht zu einer Hütte im Wald, wo Hühnchen und Rippchen auf den Tisch kommen, zubereitet von den Köchen des Kettle Valley Steakhouse.

A post shared by Skican Ltd (@skican_ltd) on

Das SilverStar Mountain Resort bietet Familien eine breite Palette an winterlichen Ausflügen, sei es Skilanglauf, eine Fahrt mit der Schneekatze oder ein Schneemobil-Trip zum Paradise Camp. Ihr könnt euch auch gemeinsam unter eine Decke kuscheln, während euch ein Pferdeschlitten zur Wild Horseman’s Cabin transportiert. Beide Ziele liegen auf halber Höhe am Berg und bei beiden werden lokale Köstlichkeiten und Weine serviert.

 

Beim Kootenay Fondue des Kimberley Alpine Resorts kommt erst das Vergnügen und dann ein süßer Spaß. Der North Star Express fährt Gäste auf den Gipfel des Bergs, dann führt eine gemütliche halbstündige Schneeschuhtour zum Kootenay House, wo nach all der Anstrengung als Belohnung ein dekadentes Schokoladenfondue wartet.

 

Ebenfalls nicht zu verachten: Die Elkhorn Cabin im Panorama Mountain Resort. Sie liegt auf halber Höhe auf der Rollercoaster-Piste und serviert ein Schweizer Raclette mit reichlich Käse, Gemüse und Fleisch zur Zubereitung auf dem eigenen Grill – eine Köstlichkeit, die gleich doppelt so viel Spaß macht, wenn sie von einheimischen Bieren oder Weinen begleitet wird.

A post shared by Samantha Geer (@samanthageer) on

Kennt ihr Helikopter-Fondue? Das gibt es am Panorama Mountain. Mit dem Hubschrauber geht es auf den Berggipfel, wo Summit Hut ein traditionelles Käse-Schokolade-Menü serviert, begleitet von besten Tropfen aus British Columbia. Anschließend habt ihr die Wahl:  Seid ihr faul und fliegt mit dem Hubschrauber zurück ins Dorf oder gönnt ihr euch zur Verdauung eine Fahrt talabwärts auf der idyllischen Piste?

 

Hoch die Tassen

A post shared by Van Essa (@vandebelle) on

Manchmal reicht ein Feuer nicht aus, um Finger und Zehen wieder aufzuwärmen. Was dann? Am Fuß des Whistler Mountain geht es mit Schneestiefeln im Garibaldi Lift Co. zum Tanzen. Die Merlin’s Bar am serviert Kurze, in Creekside gibt’s einen Ceasar in Dusty’s Bar & BBQ. Diese kanadische Spielart einer Bloody Mary stellt den ultimativen kanadischen Après-Ski-Drink dar.

 

In Thompson Okanagan locken in der Moose Lounge von Big White Live-Musik, lokales Essen und eine anständige Alkoholauswahl. Für die Jüngeren gibt es Malbücher und kostenloses Popcorn, während die Größeren im Gunbarrel Grill den viel gepriesenen Gunbarrel Coffee verkosten können, ein echter Cowboy-Kaffee mit dem besonderen Kick, denn direkt aus dem Lauf einer (nicht geladenen) Schrotflinte wird hier brennender Grand Marnier in den Kaffee geschüttet. Yeehaa!

A post shared by David Moorhouse (@jadavido) on

Tapetenwechsel gewünscht? Dann bietet sich das Apex Mountain Resort an, wo im Dorfzentrum der berühmte Gunbarrel ​Saloon Knabbereien, heimische Craft-Biere und saisonale Spezialitäten anbietet, darunter auch die eigene Variante des Gunbarrel Coffee mit Grand Marnier. Wem danach nicht warm wird, der sollte sich auf Lebenszeichen kontrollieren lassen…

 

Weiter nordöstlich im Revelstoke Mountain Resort ist das heimische Begbie-Bier ein überzeugender Grund dafür, weshalb die Mackenzie Common Tavern am Fuß des Dorfs so gut besucht ist. Bier ist nicht so euer Ding? Dann bestellt einen Ugly Sweater, die Cocktail-Spezialität dieses Ladens. Und wenn der Abend ruhig noch eine Weile weitergehen darf, dann wechselt ins Village Idiot Bar & Grill, eine gemütliche Anlaufstelle, wenn der Sinn nach einem leckeren Essen und ausgelassener Stimmung steht.

 

Die Earl Grey Lodge, die familienbetriebene Lodge im Panorama Mountain Resort, wartet diese Saison mit etwas Neuem auf – der Smokehouse Cabin. Dieser Ableger des Grey Restaurant lockt Skifahrer und Snowboarder mit Leckereien zum Après-Ski. Neben kanadischem Rauchfleisch ist hier auch Vegetarisches und Glutenfreies im Angebot.

Frostiger geht es in der Lizard Creek Lodge in Fernie zu. Hier schlürfen die Gäste in der Ice Bar bei Temperaturen unter Null Stoli-Wodka und andere Wodkas aus aller Welt. Vergesst nicht euren Daunenparka, wenn der hauseigene Wodka-Experte zur Verkostung lädt!

 

Weiter östlich in Rossland ist die Rafter’s Lounge im RED Mountain Resort eine gute Anlaufstelle für Live-Musik und ein Pint aus dem Angebot der Rossland Beer Company. In Rossland selbst warten im Flying Steamshovel einheimische Biere und Unterhaltung. Ihr könnt euch beispielsweise im Einschlagen von Nägeln mit der Konkurrenz messen.

A post shared by Hume Hotel & Spa (@humehotel) on

Kulturell möglicherweise etwas höher angesiedelt ist da Nelson, wo im Après-Ski-Angebot Live-Jazz in der historischen Library Lounge des Hume Hotel zu finden ist. Das 1898 eröffnete Hotel ist hervorragend dafür geeignet, die Winterkälte aus den Knochen zu kriegen und den Tag bei einem herzhaften Essen ausklingen zu lassen.

 

Auf Vancouver Island finden sich die Einheimischen gerne in Ted’s Bar + Grill ein, das zum Mount Washington Alpine Resort gehört. Tagsüber ist der Laden bei Familien sehr beliebt, zum Abend hin ändert sich die Atmosphäre. Dann rücken Biere vom Fass, Cocktailspezialitäten und lokales Pub-Essen in den Vordergrund, begleitet von Live-Unterhaltung.

Related Posts